Friedhof

Startseite

 

Unser Friedhof steht allen Menschen offen - unabhängig vom Wohnort oder der Konfession.

"Der Friedhof ist die Stätte, auf der die Verstorbenen zur letzten Ruhe gebettet werden. Er ist mit seinen Gräbern ein sichtbares Zeichen der Vergänglichkeit der Menschen. 

Er ist aber auch der Ort, an dem die Kirche die Botschaft verkündigt, dass Christus dem Tod die Macht genommen hat und denen, die an ihn glauben, das ewige Leben geben wird. Aus dieser Erkenntnis und in dieser Gewissheit erhalten Arbeit und Gestaltung auf dem Friedhof Richtung und Weisung." (aus unserer Friedhofssatzung)

Für die Wahl einer Grabstätte gibt es verschiedene Möglichkeiten: 

A. Erdbestattung

     - herkömmliche Grabstätte mit stehendem Stein und üblicher Bepflanzung 
     - Grabstätte mit stehendem Stein und verkleinertem Pflanzbeet (der größte Teil der 

       Grabstätte liegt in Rasen, die Rasenpflege wird mit dem Kauf des Grabes abgegolten)
     - Grabstätte mit Liegeplatte (die gesamte Grabstätte wird in Rasen gelegt, die Rasenpflege 
       wird mit dem Kauf des Grabes abgegolten)
     - Grabstätte ohne Liegeplatte (die gesamte Grabstätte wird in Rasen gelegt, die Rasenpflege
     
  wird mit dem Kauf des Grabes abgegolten. Die genaue Lage des Grabes wird nicht     
      
bekannt gemacht, Blumen können vor dem großen Holzkreuz abgelegt werden)

B. Urnenbestattung 

      - Möglichkeiten wie bei der Erdbestattung 
      - Baumgrabstätte

 

Die genauen Regelungen zum Verhalten auf dem Friedhof,  den Ruhe- und Nutzungszeiten, der Größe und der Gestaltung der Gräber und allen sonstigen wichtigen Fragen entnehmen Sie bitte unserer

Friedhofssatzung.

 

 

Zu den Gebühren: Der Haushalt des Friedhofs ist von den anderen Finanzen der Kirchengemeinde getrennt. Die Kirchengemeinde erzielt keine Gewinne, sie darf aber auch keine Kirchensteuermittel in den Gebührenhaushalt des Friedhofs stecken.

Wenn Sie genau wissen wollen, welche Kosten auf Sie zukommen können, finden Sie eine Antwort in der 

Friedhofsgebührensatzung.

 

 

Die Grabpflege kann generell von unserem Friedhofsarbeiter übernommen werden, es wird dann ein Vertrag zwischen der Kirchengemeinde und dem Nutzer/der Nutzerin geschlossen. Die Verträge können jährlich, aber auch für die gesamte Ruhezeit geschlossen werden. Über die Kosten im Einzelfall informieren Sie sich bitte im Kirchenbüro, wir schicken Ihnen gerne ein Angebot zu.

Nähere Informationen zu unserer Baumgrabstätte auf dem Friedhof in Münsterdorf finden Sie in unserem 

Infoblatt Baumgrabstätte.

Gottesdienste

Sendbote

Kinder/Jugendliche

Kindergärten

Friedhof

Weißrussland

Kenia

Kirchengemeinderat

Kontakte

Impressum