Herzlich Willkommen bei der Kirchengemeinde 
St. Anschar in Münsterdorf!

Startseite
Gottesdienste
Sendbote
Kinder/Jugendliche
Kindergärten
Friedhof
Weißrussland
Kenia
Kontakte
Kirchenführer
Förderverein
Impressum

 

zur Bildergalerie 

Zur Webseite des Kirchenkreises 

Das Kirchen - Lexikon  der Nordkirche

Empfehlenswerte Bibelausgaben:  

für Erwachsene:  

Luther-Bibel, gebunden schwarz, ISBN 3-438-01101-8

Die gute Nachricht, gebunden grün, ISBN 3-438-01561-7 für Kinder:

(3-6 Jahre): Das große Bibel-Bilderbuch, ISBN 3-438-04142-1

Meine Bilderbibel, ISBN 3-438-04129-4

Meine schönsten Bibelgeschichten, ISBN 3-438-04191-X  

(6-12 Jahre): Neukirchener Kinder-Bibel, ISBN 3-920524-44-6

 Umfassende Informationen über Bibelausgaben, Bibel-Computerspiele etc. gibt es bei der Deutschen Bibelgesellschaft:

 www.bibelonline.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bitte vormerken!
Sommerfest am Sonntag, dem 3. Juli 2016 von 11.00 bis 18.00 Uhr, in diesem Jahr schon vor den Sommerferien!



Unser Fest steht unter dem Motto: "Woran dein Herz hängt":

 



Psalmvers am Eingang unseres Gemeindehauses

Psalm 23 ist Leitwort für unsere kirchliche Arbeit.  Der ganze Psalm  ist ein Gebet des Vertrauens. Vor einem Hirten braucht man keine Angst zu haben. Er beschützt und behütet, er ist nahe und geht auch hinterher in Notsituationen. Ein Hirte ist geduldig und zäh und sorgt für das, was wir zum Leben wirklich brauchen. Wir finden es schön, dass alle Besucher des Gemeindehaus gerade an diesem Wort vorbei-
gehen, wir lassen die Konfirmanden gerade diesen Psalm auswendig lernen und beten  ihn bei vielen Anlässen in unserer Kirche. Uns ist auch bewusst, dass Jesus gerade dieses Gebet des Vertrauens, wenn er sagt: Ich bin der gute Hirte (Johannesev., Kap. 10, Vers 11). Wir wenden uns dem Gott Jesu Christi zu und möchten überall dort, wo wir als Kirchengemeinde präsent sind, von ihm erzählen und in seinem Sinne wirken.
 

 

Der vollständige Psalm lautet: 

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser.
Er erquicket meine Seele.

Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

Und ob ich schon wanderte im finsteren Tal,

fürchte ich kein Unglück,

denn du bist bei mir.

Dein Stecken und Stab trösten mich.

Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.

Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang

und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.